Systemische Aufstellungen und Lösungsorientierte Systemische Beratungen(LÖSYS)

Jeder Mensch der geboren wird, gehört zu einem Familiensystem. In dieser Gemeinschaft hat jeder seinen Platz, abhängig davon, wann er in das System hineingeboren wurde.

Häufig sind Probleme in der Familie, in der Sippe, die Lösung (nach Klaus Mücke`s Buch: Probleme sind Lösungen). Wir schauen hier nicht so sehr auf das Problem, sondern auf die Lösung. Diese wird individuell mit dem Patienten, Klienten erarbeitet. Das Ziel sind lösungsorientierte individuelle Lösungen.

Herausforderungen gibt es, wenn jemand den Platz streitig macht, sich ein Mitglied der Familie (symbolisch) auf einen Platz stellt der ihm nicht gehört. Das kann zu Streit und Unfrieden in der Familie führen. Wir gehen davon aus, es gibt eine Ordnung in der Familie. Es gibt verschiedene Ebenen in den Familien und das kann man sich wie eine Pyramide vorstellen.

Auf der untersten Stufe ist die Ebene der Kinder - in der Reihenfolge der Geburt gehören sie dazu. Meist auch Fehlgeburten und auf jeden Fall die Kinder, die früh gestorben sind. Darüber ist die Ebene der Eltern, mit den Geschwistern der Eltern. Noch eine Stufe weiter oben stehen die Großeltern mit ihren Geschwistern. Darüber weiter die Ur-Großeltern, die Ur-Ur-Großeltern usw. usw.

Weiterhin gehören auch frühere Partner der Eltern, Großeltern dazu. Auch die Personen (die übervorteilt wurden) durch die die Familie zu unberechtigtem Reichtum oder Vermögen gekommen ist. Ebnsolche Personen durch die die Familie zu Schaden gekommen ist.

Bei dieser Familien - Pyramide fließt die Energie von oben nach unten. Das bedeutet, die unterhalb Stehenden bekommen das, was von oben kommt. Nicht mehr und nicht weniger. Manchmal wird etwas von den Eltern erwartet, was die gar nicht geben können: zum Beispiel mehr Liebe, mehr Zuwendung, mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung. Die Nachfolgenden haben das zu nehmen, was sie bekommen, wenn das genommen und geachtet wird, was von oben kommt (von Vater und Mutter, den Großeltern und so weiter) dann ist das ein Potential für die jeweilige Person.

Wenn wir uns vorstellen, dass wir ein Teil vom Vater haben und ein anderes Teil von der Mutter, bedeutet das, dass wir halb Vater und halb Mutter sind. (etwas bringen wir auch noch mit). Der männliche Teil steht für das Hinausgehen und Auftreten in der Welt, erfolgreich im Beruf sein usw.. Der mütterliche Teil ist die Art und Weise wir wir das umsetzen und machen. Wenn ein Teil der Eltern verleugnet wird, dann kann es auch Schwierigkeíten in den Beziehungen, in der Arbeit geben. In den Aufstellungen versuchen wir Lösungen zu finden, damit diese Anteile genommen werden können.

Das systemische Familienstellen hat Bert Hellinger eingeführt, es ist eine Synergie aus systemischer Arbeit und Festhaltetherapie. Über die vielen Jahre hat sich das Familienstellen auch gewandelt. Wir in der Praxis testen zum Beispiel aus, welche Stellvertreter der Familie aufgestellt werden sollen. Das macht die Arbeit effektiver.

Teilnehmer der systemischen Familientherapie werden als Stellvertreter der einzelnen Familienmitglieder ausgewählt. Sie können die Energien aufnehmen und äußern, auch wenn die Originalpersonen nicht bekannt sind. Manchmal können Verhaltensmuster, Sprachausdruck, Bewegungsmuster wie bei den Orginalperson erkannt werden.

Die Stellvertreter werden im Raum aufgestellt und dadurch sehen wir schon mal, wo und zu wem es einen Bezug  oder keinen gibt.

Durch Befragung der Stellvertreter auf ihrem zugewiesenen Platz können Rückschlüsse gezogen werden. Durch Umstellen der Stellvertreter und diverser  Formulierungen und Rituale wird die Energie so verändert, dass jeder den Platz bekommt der ihm zusteht, damit die Energie wieder fliessen kann.

Häufig werden solche systemischen Aufstellungen als Gruppentherapie gewählt. Es ist aber auch möglich sie in Einzel - Aufstellungen durchzuführen. Hans-Joachim Pollin steht dann für die jeweiligen Familienmitglieder als Stellvertreter. Es wird dann mit Bodenankern (Zetteln) gearbeitet. Es besteht auch die Möglichkeit mit Spielfiguren die entsprechenden Situationen zu stellen, um dann Lösungen zu finden.

Bei beruflichen Herausforderungen, wie zum Beispiel bei Schwiergkeiten mit Vorgesetzten oder Mitarbeitern und Kollegen können diese Aufstellungen mit Stellvertretern oder auch in der Einzel-Aufstellung aufgestellt und gelöst werden. Das bedeutet: auch Team - und Organisations - Aufstellungen sind möglich.

Rechtliche Hinweise:

Wir nehmen Sie als aufgeklärte Patienten ernst und gehen davon aus, dass Ihnen bekannt ist, dass Heilpraktiker überwiegend Behandlungsmethoden aus der Komplementär- oder Alternativmedizin verwenden, für deren Wirksamkeit es keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt.

Dennoch sind wir aus rechtlichen Gründen gezwungen, Sie darauf hinzuweisen, dass keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die therapeutische Wirksamkeit der angebotenen Behandlungen bzw. Behandlungsmethoden vorliegen.